Autohandel in Österreich: Qualität bleibt wichtig

Autohandel in Österreich: Qualität bleibt wichtig

Auf Österreichs Straßen fahren beinahe 5 Mio. Pkw. Nur in wenigen anderen Ländern ist die Autodichte, gemessen an der Bevölkerung, so hoch wie in Österreich. Und im Jahr 2018 wurden über 340.000 neue Autos in Österreich zugelassen.  Auch wenn diese Zahl im historischen Vergleich sehr hoch ist, kann sie nicht darüber hinwegtäuschen, dass auf die Branche schwerere Zeiten zukommen.

Autohändler in Österreich unter Druck

Car Sharing und Autoverzicht werden dem Pkw-Markt zusetzen. Die Elektromobilität bringt neue Wettbewerber bzw. erfordert Investitionen der etablierten Player. Steigende Transparenz durch das Internet und stärkere Internationalisierung drücken auf die Preise.

Nahezu auf jeden österreichischen Marktteilnehmer im KfZ-Bereich kommen neue Zeiten zu. Auch der Autohandel ist betroffen. Nicht nur die Käuferseite verändert sich, auch die Hersteller, die sogenannten OEM, verlangen ihren Händlern mehr ab.

Pkw Neuzulassungen Österreich

Pkw Neuzulassungen in Österreich auf hohem Niveau

Es gibt unterschiedliche Aussagen zur Anzahl der Autohändler in Österreich. Die Bank Austria kam 2016 noch auf 3.900 Groß- und Einzelhändler (Neu- bzw. Gebrauchtfahrzeuge). Für unsere ÖGVS-Studie zum Autohandel in Österreich haben wir ca. 1.350 Autohausstandorte von Markenhändlern identifiziert. Da an vielen Standorten mehrere Marken verkauft werden (mit getrenntem Showroom), ergeben sich ca. 2.400 Markenstandorte über ganz Österreich verteilt.

Diese Zahl der Autohändler dürfte in Zukunft sinken: Einerseits, weil der Pkw-Markt schrumpfen dürfte, andererseits weil sich der Kostendruck erhöht und dem vor allem größere Standorte die notwendige Masse an Verkäufen entgegensetzen können.

Österreichweite Versorgung im Autohandel ist wichtig

Da Österreich aber ein Flächenland ist, wird es auch weiterhin kleinere Händler geben, die vor Ort gute Beziehungen pflegen und eine Vielzahl zufriedene Kunden haben werden. Nur wenige Autokäufer sind schließlich bereit, lange Fahrzeiten auf sich zu nehmen, um sich ein neues Auto zu kaufen. Dem Autohändler vor Ort kommt eine wichtige Funktion zu. Aber die Betreuung der Kunden vor Ort muss stimmen, egal ob in Wien oder auf dem Land.

Um auf die wichtige Funktion des Autohandels in Österreich hinzuweisen, untersucht die ÖGVS erstmals die Qualität der österreichischen Markenhändler. Angewendet wird ein mehrstufiges Verfahren, bei dem eigene Angaben der Händler bzw. Rechercheergebnisse die Basis bilden und dann durch weitere Analysen und Mystery Aktionen ergänzt werden. So wird ein gutes Bild der Kundenzufriedenheit in Verkauf und Service ermittelt. Schließlich werden Österreichs TOP AUTOHÄUSER identifiziert. Wer dem Kunden gute Leistungen bietet, sollte dies dem Kunden auch verdeutlichen. Denn die Kunden erwarten gute Leistungen, trotz aller Herausforderungen der Branche. Mehr Informationen finden Sie hier.

Gerade weil Autohäuser in ländlichen Regionen nicht den großen Zulauf haben wie in der Metropole Wien, unterscheiden wir bei unserer Untersuchung zu Österreichs Top-Autohändlern auch nach der Größe der Betriebe. Zwar erwarten die Kunden unabhängig von der Größe des Autohauses einen guten Werkstattservice, aber es entspricht nicht der Kundenerwartung, bei einem kleineren Familienbetrieb eine ebenso üppige Infrastruktur vorzufinden wie bei einem konzerngebundenen Händler.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Top-Autohändler Österreich.