Fertighausanbieter: Test von Service & Erstberatung 2018

Fertighausanbieter: Test von Service & Erstberatung 2018

Auch wenn der Traum vom eigenen Haus mit Garten für viele Menschen ein zentrales Lebensziel ist – der Schritt in Richtung Eigenheim sollte nicht überhastet erfolgen. Bei einer Entscheidung dieser Tragweite ist eine ebenso umfassende wie kompetente Beratung unerlässlich. Wie es um das Service und die Erstberatung von insgesamt zehn Fertighausanbietern bestellt ist, hat die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien jetzt gemeinsam mit dem Magazin News genauer untersucht.

Im Mittelpunkt der Studie standen folgende Anbieter:

  • ELK
  • Genböck Haus
  • GRIFFNER
  • Haas Fertigbau
  • Hanlo
  • Hartl Haus
  • KAMPA
  • Vario Haus
  • Wolf Haus
  • ZENKER

Die Testkriterien wurden in zwei Haupttestbereiche untergliedert und gingen mit unterschiedlicher Gewichtung in die Gesamtwertung ein:

  1. Erstberatung: Erfolgt eine umfassende Bedarfsanalyse sowie eine kompetente Beratung? (70% des Gesamtwertes)
  2. Service: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt? (30% des Gesamtwertes)

Mit Hilfe der Methodik Mystery Check wurden die Leistungen in den einzelnen Testbereichen gemessen. Speziell qualifizierte, verdeckte Testerinnen und Tester ließen sich zu einem vorgegebenen Szenario beraten und füllten anschließend einen Fragebogen mit insgesamt 45 Fragen aus. Jeder Anbieter wurde insgesamt fünfmal vor Ort getestet.

Erstberatung

Im Beratungsgespräch sollte eigentlich die Bedarfsanalyse eine tragende Rolle spielen, schließlich gilt es, frühzeitig diverse Weichenstellungen vorzunehmen, die sich wiederum nach den Vorlieben, Wünschen, der Lebenssituation und den Möglichkeiten des künftigen Eigenheimbesitzers richten. In der Praxis zeigte sich jedoch, dass dieser Punkt häufig zu kurz kam:

Zwar wurden durchaus wichtige Punkte wie beispielsweise die Anzahl und Art der gewünschten Räume oder die Anzahl der Personen, die im Haus leben werden in den meisten Fällen aktiv von Seiten der Berater angesprochen. Über diese Basics hinausgehende Fragen unterblieben jedoch nicht selten: Ein zentrales Thema wie das verfügbare Budget kam sogar in knapp 30% aller Testfälle nicht zur Sprache und auch ob beispielsweise eine offene oder eine geschlossene Küche gewünscht wäre, wurde oft nicht erfragt. Der spezifische Kundenwunsch nach einem Wintergarten kam nur in etwa einem Fünftel der Testfälle zur Sprache, der Bedarf für eine Einliegerwohnung wurde sogar nur in acht von 50 Testfällen ermittelt.

Hinsichtlich der Erstberatung selbst erlebten die Tester Licht und Schatten: Positiv fiel ihnen auf, dass die Mehrzahl der Berater direkt eine ungefähre Spannbreite der letztendlichen Kosten angeben konnte. Zudem fühlten sich die meisten Tester nach dem Erstberatungstermin umfassend informiert, um ihre Überlegungen zum Hausbau fortsetzen zu können – und auch die nächsten Schritte für die weitere Beratung wurden meist verbindlich erläutert. Als ausbaufähig erwies sich jedoch die Beratungsleistung rund um das Thema Energie: Nur in jeweils 21 der 50 Beratungsgespräche wurden den Testern die Vor- und Nachteile verschiedener Energiestandards und Energiequellen erläutert. Auf die spezifische Frage nach dem Für und Wider einer Wärmepumpe wussten immerhin 39 der 50 Berater Auskunft zu geben.

Die besten Resultate in der Kategorie Erstberatung erzielte ELK.

Service

Das Service der getesteten Anbieter gab kaum Anlass zur Kritik: Meist konnte innerhalb von zwei Versuchen ein Mitarbeiter telefonisch erreicht werden, der während des Telefonats in allen Fällen freundlich und hilfsbereit war. Des Weiteren konnten meist problemlos Termine innerhalb der nächsten zwei Wochen vereinbart werden. Nur in zwei von 50 Fällen musste der vereinbarte Termin durch den Berater verschoben werden, ansonsten wurden die Termine eingehalten.

Wer zur Orientierung einen ungefähren Richtpreis im Rahmen der ersten Beratungssitzung erfragte, erhielt diese Information auch meist. Detaillierte Angebote erhielten die Testkunden trotz erfolgter Bedarfsanalyse jedoch nur in 14 von 50 Fällen. Und im Fall, dass kein detailliertes Angebot erstellt wurde, erhielten die Tester auch nur selten eine Preisliste zur Orientierung. Derartige Auskünfte wurden stellenweise erst nach weiteren Folgegesprächen in Aussicht gestellt.

Das in jeglicher Hinsicht beste Service im Test bot ELK.

ELK Testsieger der Gesamtstudie

ELK erfüllte die gesetzten Kriterien insgesamt am besten und wurde mit der besten Erstberatung sowie dem besten Service Testsieger, gefolgt von Hartl Haus und KAMPA auf den Plätzen zwei und drei.

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 1.250 EUR zzgl. USt. bei der ÖGVS (info@qualitaetstest.at) erhältlich.

Ergebnisse einzelne Testkategorien

Die Ergebnisse der einzelnen Testkategorien des Tests finden Sie hier. Es werden jeweils die Top-3 Anbieter in der jeweiligen Testkategorie aufgezeigt.

Service

 AnbieterZielerreichungInfo
1ELK96%1,3 | Sehr Gut
2Haas Fertigbau & ZENKER95%1,3 | Sehr Gut

Erstberatung

 AnbieterZielerreichungInfo
1ELK85%2,0 | Gut
2Hartl Haus83%2,1 | Gut
3KAMPA83%2,1 | Gut