Gasanbieter 2015: Konditionen, Tarife, Service

Gasanbieter 2015: Konditionen, Tarife, Service

Noch ist es warm, aber die Heizperiode kommt! Die gute Nachricht aber ist: Gas und Öl sind aktuell sehr preiswert. Chinas schwächelnde Wirtschaft, die Einigung mit dem Iran, die ungebremste Förderung der OPEC, Fracking in Nordamerika tragen ihren Teil zu den aktuell geringen Preisen von Erdöl und in Folge dessen auch von Gas bei.

Diese Entwicklung trifft auf die zunehmende Liberalisierung im österreichischen Energiemarkt: So sind seit einigen Monaten auch reine Online-Abschlüsse ohne persönliche Unterschrift möglich, was den Anbieterwechsel stark vereinfacht.

Vor diesem Hintergrund hat die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH, Wien, in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin Format den österreichischen Gasmarkt und seine Anbieter in einer aktuellen Studie für die Periode 2015 / 2016 umfassend untersucht.

35 österreichische Anbieter wurden untersucht

Im Fokus der Untersuchung standen, wie bereits in 2013 und 2014, Konditionen, Angebotsvielfalt, Service und Internetauftritt aus Sicht von Verbrauchern.  In der Studie der ÖGVS wurden insgesamt 35 Gasanbieter bzw. Gasmarken in Österreich untersucht, von denen 18 aufgrund ihrer Verfügbarkeit im Großteil der österreichischen Netzgebiete als nationale Anbieter qualifiziert wurden. Folgende 35 nationale und regionale Anbieter bzw. Marken wurden in die Tests eingeschlossen:

  • E-DI Dein Energie-Diskonter (schlaustrom)
  • Energie AG Oberösterreich Power Solutions
  • Energie Burgenland Vertrieb
  • Energie Graz
  • Energie Klagenfurt
  • Energie Ried
  • Energie Steiermark Kunden
  • EVA-Erdgasversorgung Ausserfern
  • EVN Energievertrieb
  • EWW
  • gasdiskont.at (Energie AG Oberösterreich Power Solutions)
  • Gastino (EWW)
  • Goldgas
  • Gutmann
  • KELAG – Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft
  • Leu Energie Austria
  • Linz Gas Vertrieb
  • Maxenergy Austria
  • MONTANA Energie-Handel AT
  • MyElectric
  • PGNiG Sales& Trading
  • Redgas
  • Salzburg AG
  • Schlaustrom
  • Stadtbetriebe Steyr
  • Stadtwerke Bregenz
  • Stadtwerke Kapfenberg
  • Stadtwerke Leoben
  • Switch
  • TIGAS-Erdgas Tirol
  • Unsere Wasserkraft
  • Verbund
  • Vitalis Handel
  • VKW  Vorarlberger Kraftwerke
  • Wien Energie Vertrieb

Umfangreiche Analyse zur Einschätzung der Gasanbieter

In der ÖGVS-Studie Gasanbieter 2015 wurden die Testkriterien in vier unterschiedlich gewichtete Hauptkriterien untergliedert – mit leichten Abweichungen zur Studie 2014:

  1. Konditionen: Preisvergleich für die günstigsten Tarife auf Basis von drei Verbrauchsfällen. Zusätzliche Prüfung von angebotenen Boni und Frei-kWh. (40% des Gesamtwertes)
  2. Angebotsvielfalt: Test des Angebots über alle Netzgebiete. Abdeckung verschiedener Tarifvarianten (z.B. Vertragslaufzeiten, Preisgarantien). (30% des Gesamtwertes)
  3. Service: Jeweils zehn Kundenanfrage via Telefon und E-Mail. (20% des Gesamtwertes)
  4. Internet: Bewertung des Internetauftritts nach Funktionalität und Informationen. (10% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in den Kategorien Konditionen, Angebotsvielfalt und Internet wurden durch Experten analysiert. Der Kundendienst bei jedem Anbieter wurde durch gebriefte und geschulte Tester untersucht. Mehr als 700 Anfragen wurden an die diversen Anbieter gestellt und die Antworten bewertet.

Bei der Bewertung der Konditionen schlug sich die aktuelle Lage an den Energiemärkten nieder. Der Preistrend zeigt hier aktuell deutlich nach unten. Die zentrale Frage aus Verbrauchersicht ist hierbei, ob überhaupt und wann die Anbieter die gesunkenen Energiekosten an ihre Kunden weitergeben. Neben der Frage der Unternehmenspolitik ist dies auch eine Frage, wie die Anbieter ihre Beschaffung organisieren: Manche Anbieter werden sich langfristig abgesichert haben und können daher die aktuell niedrigen Beschaffungspreise gar nicht realisieren. Andere Anbieter werden in den Genuss der niedrigeren Beschaffungskosten kommen, diese aber nicht umfassend an ihre Kunden weiter geben wollen.

In der aktuellen Situation sind insgesamt die Tarife preislich besonders vorteilhaft, die niedrigere Beschaffungskosten quasi 1:1 an den Verbraucher weiter geben. Dies sind insbesondere die sogenannten Floater-Tarife, deren Preise sich nach einem Index richten. Aber auch bei „normalen“, nicht preisgebundenen Tarifen könnten die Anbieter dem Kunden gute Preise bieten. Preissenkungen sind jedoch die Ausnahme. Dies führt in Summe dazu, dass Floater-Tarife im Rahmen der Studie 2015 die preislich attraktivsten Tarife sind. Testsieger Montana bietet einen solchen Floater an. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass sich die Indizes auch wieder nach oben bewegen können, diese Tarife damit also „volatiler“ und riskanter sind.

Aber auch wer aktuell auf preisgebundene Tarife setzt, kann gute bzw. sehr gute Konditionen bekommen. So sind die Preise der mancher Fixtarife, die die Energiekosten für mindestens 12 Monate garantieren, oft viel preiswerter als „normale“ Tarife ohne Preisbindung und reichen fast an die Floater-Tarife heran. In unserem Test schnitten die folgenden drei Fixtarife besonders gut ab (in dieser Reihenfolge):

  1. Leu Erdgas Fix Privat
  2. switch erdgas private pricefix
  3. Leu Erdgas Fix Klimaneutral Privat

Testsieger: Erneut MONTANA Energie-Handel AT GmbH

Wie im Jahr 2014 konnte Montana den Spitzenplatz in unserem Test behaupten. Neben guten Leistungen in allen Bereichen war es auch der Floater-Tarif, der Montana bei den Konditionen den ersten Platz sicherte. Leu Energie und MaxEnergy folgen auf den Plätzen 2 und 3.

Bei den Konditionen folgten auf Sieger Montana die Anbieter Leu Energie und switch. Alle drei Anbieter agieren nur sehr gering mit Neukundenboni, die in unserer Studie zu 20% in die Bewertung einflossen. Generell ist bei den Konditionen weiterhin der Trend festzustellen, im ersten Jahr einen hohen Anreiz durch den Neukundenbonus zu geben, in der Folgezeit dann aber nach Wegfall des Bonus deutlich teurer zu sein.

Bei den Konditionen fällt zudem weiterhin auf, dass es keine regionale Preisdifferenzierung gibt. Alle Anbieter bieten ihre Tarife zu gleichen Konditionen an, unabhängig von lokaler Kaufkraft oder dergleichen Überlegungen.

Bei der Angebotsvielfalt haben wir geprüft, in wie vielen Netzgebieten der Anbieter tätig ist und welche Tarifvariante der Anbieter anbietet. Gerade die Vielfalt der Tarifvarianten ist wichtig, um dem Kunden passgenaue Angebote stellen zu können. Auf der anderen Seite ist das Management verschiedener Tarife, ggfs. mit Preisbindung, als Floater oder als klimaneutrale Variante, eine organisatorische Herausforderung, der sich nicht jeder Anbieter gerne stellt. Hier erbringt Max Energy die beste Leistung, gefolgt von Leu Energie und Montana.

Im Bereich Service, bestehend aus Telefon- und E-Mailservice, brachte goldgas, gefolgt von switch und redgas, die beste Leistung. In den jeweils 10 Telefonaten und E-Mail-Anfragen zu teils komplexen Fragen überzeugten alle drei Unternehmen.

Allein bezogen auf den Service via Telefon war es wiederum goldgas, gefolgt von Montana und EVN, mit den besten Werten. Bezogen auf den E-Mail-Service überzeugten Leu Energie, switch und E-DI am meisten.

In der Kategorie Internet waren es wieder Montana (Platz 1) und Leu Energie (Platz 3), die überzeugten. Als lokaler Anbieter belegte hier VKW Vorarlberger Kraftwerke den zweiten Platz.

Einzelne regionale Anbieter mit Top-Platzierungen

In den einzelnen Netzgebieten können sich einige lokale Anbieter gut mit der österreich-weiten Konkurrenz messen. Hier sind zu nennen EVN im Netz Niederösterreich, Erdgas Tirol im TIGAS Netz (hier siegte die Gutmann GmbH) und Wien Energie im Wiener Netz. Diese Anbieter waren jeweils unter den Top 3 in ihrer Region zu finden!

Allerdings bleibt festzuhalten, dass eine Vielzahl regionaler Anbieter noch nicht im Zeitalter der Liberalisierung angekommen ist und viele Standards wie Online-Abschlussmöglichkeiten, Online-Preistransparenz etc. nicht genutzt werden.

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie (national und regional) sind gegen eine Schutzgebühr von 1.490 EUR zzgl. USt. bei der ÖGVS (info@qualitätstest.at) erhältlich.