Naturjoghurt (mind. 3,5% Fett): Sensorische Prüfung 2016

Naturjoghurt (mind. 3,5% Fett): Sensorische Prüfung 2016

Joghurt gilt als eiweißreich und gesund. Vor allem die naturbelassene Variante erfreut sich steigender Beliebtheit, nicht nur weil sie natürlich und zuckerarm ist, sondern auch weil sie vielseitig eingesetzt und beliebig verfeinert werden kann. Doch welche der vielen im Handel erhältlichen Marken verspricht den höchsten Genuss? Die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien ist dieser Frage nachgegangen und hat in Kooperation mit dem Kochmagazin GUSTO und der Universität Wien acht der meist gekauften Produktmarken des Landes einer sensorischen Prüfung unterzogen.

Folgende Produktmarken wurden in die Tests eingeschlossen:

  • BergBauer Naturjoghurt, jetzt noch cremiger, mit 3,6% Fett
  • clever Joghurt gerührt mit 3,6% Fett
  • Milbona Joghurt mild mit 3,5% Fett
  • milfina Joghurt mit 3,6% Fett
  • NÖM Naturjoghurt, cremig gerührt, mit 3,6% Fett
  • Schärdinger Berghof Cremejoghurt natur mit 4% Fett
  • Stainzer Naturjoghurt mit 3,8% Fett
  • Spar cremiges Österreichisches Naturjoghurt mit 3,6% Fett.

Alle getesteten Produktmarken gehören zur Kategorie Naturjoghurt mit mind. 3,5% Fett und sind damit natürlich von Fruchtjoghurtsorten, aber v.a. auch von den fettarmen Naturjoghurts sowie der Gattung Sahnejoghurt (mind. 10% Fett) zu differenzieren.

Zur Beurteilung der Naturjoghurtsorten wurde eine sensorische Prüfung (Quantitative sensorische Analyse (QDA) nach Stone et al. (1974)) anhand von Kriterien wie Aussehen, Geschmack, Geruch oder Mundgefühl durchgeführt. Die Prüfung fand im Sensorik-Labor des Departments für Ernährungswissenschaften der Universität Wien statt und bestand aus zwei Teilen:

Zunächst wurden 20 produktspezifische Attribute inkl. Definitionen festgelegt, anhand derer die Naturjoghurtsorten beschrieben werden konnten. Anschließend evaluierten zehn sensorisch geschulte Prüfer alle Produkte in randomisierter Reihenfolge entsprechend dieser Attribute auf einer Skala von 0 bis 10 (0 = nicht wahrnehmbar – 10 = sehr intensiv). Zusätzlich wurde der Gesamteindruck, der die objektive Qualität jedes Produktes unter Berücksichtigung aller Attribute widerspiegelte, auf derselben Skala erfasst.

NÖM Testsieger der Prüfung, gefolgt von Milbona und clever

Das Naturjoghurt der Markt NÖM überzeugte die Prüfer mit dem besten Gesamteindruck (7,78 Pkt.). Die Homogenität dieses Produkts war von allen getesteten Sorten am höchsten (9,02 Pkt. auf dem Löffel, 8,99 Pkt. im Mund), die Festigkeit gering, aber nicht zu flüssig (2,89 Pkt. auf dem Löffel, 2,54 Pkt. im Mund). Zudem war der Geschmack ausgewogen, d.h. das Joghurt war für ein Naturjoghurt vergleichsweise süß (3,46 Pkt.), der saure Geschmack bewegte sich im mittleren Bereich (5,83 Pkt.) und der sahnige Flavour war vergleichsweise stark ausgeprägt (3,89 Pkt.).

Das Joghurt von Milbona – einer Marke aus dem Hause Lidl – landete mit einem Gesamteindruck von 7,67 Pkt. nur knapp hinter dem Testsieger auf dem 2. Platz. Im Vergleich zum NÖM-Joghurt war der Milbona-Joghurt etwas süßer im Geschmack (3,71 Pkt.), etwas weniger säuerlich (5,32 Pkt.) und zeigte den stärksten Flavour nach Sahne (4,03 Pkt.). In Übereinstimmung damit zeichnete sich das Milbona-Produkt durch den süßesten (3,59 Pkt.) sowie einen sahnigen Geruch (3,48 Pkt.) aus. Die Homogenität war etwas geringer ausgeprägt als beim NÖM-Joghurt (7,96 Pkt. auf dem Löffel, 8,29 Pkt. im Mund), die Festigkeit etwas höher (4,08 Pkt. auf dem Löffel, 3,58 Pkt. im Mund).

Mit einer ebenfalls sehr guten Schulnote konnte das Naturjoghurt von clever (Gesamteindruck 7,49 Pkt.) bewertet werden. Auch hier war die Sahnigkeit sowohl im Flavour (3,73 Pkt.) als auch im Geruch (3,85 Pkt.) deutlich ausgeprägt. Im Gegensatz zu den Joghurtsorten von NÖM und Milbona war das clever-Joghurt jedoch weniger süß im Geschmack (2,67 Pkt.) und dafür etwas säuerlicher (6,17 Pkt.). Die Homogenität war etwas geringer ausgeprägt als beim NÖM-Joghurt, aber besser als bei Milbona (8,86 Pkt. auf dem Löffel, 8,74 Pkt. im Mund).

Die Produkte auf den Plätzen vier bis sieben mit einem Gesamteindruck zwischen 7,14 und 6,50 Punkten (Schärginger: 7,14 Pkt., Spar: 6,96 Pkt., Stainzer: 6,65 Pkt., BergBauer: 6,50 Pkt.) lagen nah beieinander und unterschieden sich von den TOP 3 v.a. in der Ausprägung des sahnigen Flavours (Schärginger: 3,49 Pkt., Spar. 3,48 Pkt., Stainzer: 2,89 Pkt., BergBauer: 2,86 Pkt.). Zudem schmeckten die vier Sorten weniger süß als die Joghurts von NÖM und Milbona (Schärginger: 3,06 Pkt., Spar: 2,83 Pkt., Stainzer: 2,71 Pkt., BergBauer: 2,62 Pkt.), die Homogenität auf dem Löffel (Schärginger: 8,24 Pkt., Spar: 8,80 Pkt., Stainzer: 8,41 Pkt., BergBauer: 8,33 Pkt.) und im Mund Schärginger: 8,71 Pkt., Spar: 8,75 Pkt., Stainzer: 8,62 Pkt., BergBauer: 8,70 Pkt.) lag im Bereich von Milbona und clever.

Mit deutlichem Abstand zum Rest des Feldes fand sich auf dem letzten Platz im Test das Naturjoghurt von milfina (Gesamteindruck 3,73 Pkt.). Dieses Joghurt wies im Aussehen die stärkste Molkenlässigkeit (7,13 Pkt., im Vergleich zu Werten zwischen 1,78 und 2,58 Pkt. bei den anderen Sorten) und im Geschmack die niedrigste Ausprägung des Sahne-Flavours (2,26 Pkt.) und der Süße (2,23 Pkt.) auf. Das milfina-Joghurt war zudem sehr fest (auf dem Löffel 7,25 Pkt; im Mund 6,77 Pkt.) und am wenigsten homogen im Vergleich zu anderen evaluierten Produkte (2,31 Pkt. auf dem Löffel, 2,28 Pkt. im Mund).

Die Detailergebnisse der Studie sind gegen eine Schutzgebühr von 1.250 EUR zzgl. USt. bei der ÖGVS (info@qualitaetstest.at) erhältlich.