Stromanbieter 2015

Stromanbieter 2015

Seit einiger Zeit können sich die Haushalte in Österreich frei für einen Stromanbieter entscheiden. Damit ist der Weg frei für die Wahl günstigerer oder stärker serviceorientierter Anbieter. Noch wird die Möglichkeit zum Wechsel nicht von vielen Haushalten genutzt, um besseren Service oder bessere Preise zu realisieren.

Die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH hat in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin Format den österreichischen Strommarkt in einer aktuellen Studie umfassend untersucht. Im Fokus der Untersuchung standen die Preise, der Service und der Internetauftritt der Anbieter. In der Studie der ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH wurden insgesamt 42 Stromanbieter in Österreich untersucht, von denen 25 aufgrund ihrer Verfügbarkeit im Großteil der österreichischen Netzgebiete als nationale Anbieter qualifiziert wurden. Folgende 42 nationale und regionale Anbieter wurden in die Tests eingeschlossen:

  • AAE Naturstrom Vertrieb GmbH
  • Anton Kittel Mühle Plaika GmbH
  • Elektrizitätswerke Bad Radkersburg GmbH
  • Enamo Ökostrom GmbH
  • Energie AG Oberösterreich Vertrieb GmbH & Co KG
  • Energie Burgenland Vertrieb GmbH & Co KG
  • Energie Graz GmbH & Co KG
  • Energie Klagenfurt GmbH
  • Energie Ried GmbH / Energie Ried Vertrieb GmbH
  • Energie Steiermark Kunden GmbH / Energie Steiermark Natur GmbH
  • EVN Energievertrieb GmbH & Co KG
  • EVU der Marktgemeinde Eibiswald
  • E-Werk Gösting Stromversorgungs GmbH
  • E-Werk Wüster KG
  • Franz Extrem (eine Marke der E-Werk Gösting Stromversorgungs GmbH)
  • Innsbrucker Kommunalbetriebe AG
  • u. F. Drack GmbH & Co KG
  • KELAG – Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft
  • Linz Strom Vertrieb GmbH & Co KG
  • Maxenergy Austria Handels GmbH
  • Murauer Stadtwerke GmbH
  • MyElectric Energievertriebs- u.dienstleistungsGmbH
  • Naturkraft Energievertriebsgesellschaft m.b.H.
  • oekostrom GmbH für Vertrieb, Planung und Energiedienstleistungen
  • PGNiG Sales& Trading GmbH
  • Pullstrom (eine Marke der Stadtwerke Klagenfurt AG)
  • Salzburg AG / Salzburg Ökoenergie GmbH
  • schlaustrom gmbH
  • Solar Graz GmbH
  • Stadtwerke Hartberg Energieversorgungs GmbH
  • Stadtwerke Kapfenberg GmbH
  • Stadtwerke Mürzzuschlag GmbH
  • Stadtwerke Voitsberg GmbH
  • stromdiskont (eine Marke der Enamo Ökostrom GmbH)
  • switch Energievertriebsgesellschaft m.b.H.
  • TIWAG-Tiroler Wasserkraft AG
  • Unsere Wasserkraft GmbH & Co KG
  • VERBUND
  • VKW Vorarlberger Kraftwerke AG / VKW-Ökostrom GmbH
  • Voltino eine Marke der Wels Strom
  • WEB Windenergie AG
  • Wien Energie Vertrieb GmbH & Co KG

Regionale Anbieter wurden für die Ergebnisse in den 13 wichtigsten Netzgebieten (Regionen) untersucht. Regional bieten oftmals bis zu 30 Stromanbieter verschiedene Tarife an.

Drei Testkategorien zur Einschätzung der Stromanbieter

In der ÖGVS-Studie Stromanbieter 2015 wurden die Testkriterien in drei unterschiedlich gewichtete Bereiche untergliedert:

  1. Preise: Die Preise wurden ermittelt aufgrund eines Preisvergleichs für die günstigsten Tarife des Anbieters auf Basis von drei Verbrauchsfällen (2000 kwh, 3500 kwh, 5000 kwh pro Jahr). Zusätzlich wurden angebotene Boni für Neukunden mit einem geringen Anteil von 5% in die Bewertung der Preise aufgenommen. Insgesamt machte der Bereich Preise 40% der Gesamtwertung aus.
  2. Service: Zur Beurteilung des Service wurden jeweils 10 Kundenanfragen via Telefon und E-Mail an die Anbieter gestellt und die Reaktionen bewertet (30% des Gesamtwertes)
  3. Internet: Der Internetauftritt der Stromanbieter wurde nach Funktionalität und Informationsgehalt untersucht (30% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in den Kategorien Preise und Internet wurden durch Experten analysiert. Der Kundendienst bei jedem Anbieter wurde durch gebriefte und geschulte Tester untersucht.

Testsieger: switch Energievertriebsgesellschaft

Die Studie zeigt, dass obwohl die Voraussetzungen für einen stärkeren Wettbewerb rechtlich gegeben sind, der Wettbewerb noch in den Kinderschuhen steckt. Die Energiepreisspanne zwischen dem günstigen und dem teuersten Anbieter liegt in allen untersuchten Regionen und über alle untersuchten Verbrauchsfälle hinweg immer bei nahe an 100%. Der günstigste Anbieter liegt nahezu immer um 25% unter dem Mittelwert aller Anbieter.

In der Abwägung zwischen den untersuchten Bereichen konnte die switch Energievertriebsgesellschaft am meisten überzeugen und wurde Testsieger, gefolgt von der oekostrom GmbH und der schlaustrom GmbH.

Wer rein auf die Preise achtet, ist am besten aufgehoben bei Pullstrom (von den Stadtwerken Klagenfurt), gefolgt von switch, oekostrom und schlaustrom. Dabei wurde der einmalige Neukundenbonus (auch „Wechselbonus“ genannt) bewusst nur mit einem geringen Anteil bewertet, da er keinen nachhaltigen Preisvorteil verschafft.

In den untersuchten Netzgebieten zeigte sich, dass die nationalen Anbieter auch im regionalen Wettbewerb gut bestehen. Die nationalen Top-3 waren auch durchgängig regional die Top 3. Die lokalen Grundversorger bzw. andere regionale Anbieter schafften es nur sehr vereinzelt in die Top 5, wie zum Beispiel in Wien: Dort belegte die Wien Energie Vertrieb GmbH & Co KG den 4. Platz.

Teilweise sehr guter Service und gute Webauftritte

In die Bewertung des Service flossen Telefonservice und E-Mail-Service ein, sowohl inhaltlich wie auch hinsichtlich der Servicezeiten und möglicher Gebührenpflicht der Hotlines. Service ist gerade beim Anbieterwechsel ein wichtiges Thema. Anhand der Kundenkommunikation kann man einen guten Eindruck über die Servicefähigkeit der Anbieter erhalten.

Am überzeugendsten war der Service bei Unsere Wasserkraft GmbH & Co. KG, gefolgt von switch und oekostrom GmbH. Die KELAG erreichte hier einen guten 5. Platz. Speziell im Bereich Telefonservice erzielte die EVN Energievertrieb GmbH & Co KG den 1. Platz, gefolgt von der Salzburg AG und Unsere Wasserkraft. Im Bereich E-Mail-Service belegte MyElectric den 1. Platz, gefolgt von Unsere Wasserkraft und der oekostrom GmbH.

Der Internetauftritt ist beim Anbieterwechsel von großer Bedeutung, da man sich hier im Normalfall einfach und bequem über den Anbieter und seine Angebote (Tarife) informieren kann. Daher haben wir den Internetauftritt der Anbieter auch zu 30% in das Gesamtergebnis der Studie einfließen lassen. Zudem ist seit kurzer Zeit auch der reine Online-Wechsel erlaubt: Es bedarf also nur noch eines Klicks, um den Wechselprozess in Gang zu bringen. Insofern haben wir besonderen Wert auf den Informationsgehalt der Seiten gelegt, das Vorhandensein eines Tarifrechners, mit dem man für seinen Verbrauchsfall den besten Tarif des Anbieters finden kann sowie auf das Angebot, den Wechsel direkt online anzustoßen.

Der Verbund bot entsprechend unseren Kriterien den besten Internetauftritt, gefolgt von Wien Energie und der Tiroler Wasserkraft.

Insgesamt zeigte die Analyse, dass der Wettbewerb im österreichischen Strommarkt noch intensiviert werden kann. Relativ wenige Tarife pro Anbieter und relativ wenige nationale Anbieter prägen noch das Bild. Regionale Anbieter vertrauen noch zu sehr auf ihre angestammte Kundschaft und werden sich in Zukunft stärker dem Wettbewerb stellen müssen.

Die ausführlichen Ergebnisse des Tests sind gegen eine Schutzgebühr von 1.490 EUR zzgl. USt. bei der ÖGVS (info@qualitätstest.at) erhältlich.