Tomatenketchup: Sensorische Prüfung 2017

Tomatenketchup: Sensorische Prüfung 2017

Pommes frites ohne Ketchup? Für viele wäre das undenkbar. Und auch zu vielen anderen Speisen wie Würsteln oder Burgern gehört ein gutes Tomatenketchup heute oft einfach dazu. Doch welche der zahlreichen im Handel angebotenen Ketchupsorten verspricht den höchsten Genuss? Der hochgerühmte Marktführer oder doch eine der Handelsmarken? Die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien hat nun in Kooperation mit dem Kochmagazin GUSTO und der Universität Wien sieben Marken einer sensorischen Prüfung unterzogen.

In die Tests wurden der Marktführer Felix sowie sechs Handelsmarken eingeschlossen:

  • Billa Tomatenketchup
  • clever Ketchup
  • Felix Tomatenketchup
  • Kania Tomatenketchup (Lidl)
  • Lomée Tomatenketchup mild (Hofer)
  • Merkur Immer gut Tomatenketchup
  • Spar Tomatenketchup

Zur Beurteilung der Ketchupsorten wurde eine sensorische Prüfung (Quantitative sensorische Analyse (QDA) nach Stone et al. (1974)) anhand von Kriterien wie Aussehen, Geschmack, Geruch oder Mundgefühl durchgeführt. Die Prüfung fand im Sensorik-Labor des Departments für Ernährungswissenschaften der Universität Wien statt und bestand aus zwei Teilen:

Zunächst wurden 17 produktspezifische Attribute inkl. Definitionen festgelegt, anhand derer die Ketchupsorten beschrieben werden konnten. Anschließend evaluierten zehn sensorisch geschulte Prüfer alle Produkte in randomisierter Reihenfolge entsprechend dieser Attribute auf einer Skala von 0 bis 10 (0 = nicht wahrnehmbar – 10 = sehr intensiv). Zusätzlich wurde der Gesamteindruck, der die objektive Qualität jedes Produktes unter Berücksichtigung aller Attribute widerspiegelte, auf derselben Skala erfasst.

Spar Testsieger der Prüfung, gefolgt von Billa und Merkur Immer gut

Das Spar Tomatenketchup überzeugte mit dem besten Gesamteindruck (8,25 Pkt.) und ging somit als Testsieger aus der Prüfung hervor. Der Geruch und Flavour nach frischen Tomaten (Geruch: 4,55 Pkt., Flavour 4,59 Pkt.) sowie der Geruch und Flavour nach verarbeiteten Tomaten (Geruch 6,25 Pkt., Flavour 6,61 Pkt.) waren intensiv ausgeprägt. Zudem waren Süße (5,40 Pkt.), Säure (6,66 Pkt.) und Salzigkeit (6,01 Pkt.) sehr ausgeglichen und die Konsistenz war am glattesten (8,29 Pkt.) und streichfähigsten (8,56 Pkt.) von allen.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten mit nur minimalem Abstand im Gesamteindruck die Ketchupsorten von Billa (7,95 Pkt.) und Merkur Immer gut (7,91 Pkt.). Bei beiden Produkten waren Geruch (Billa 4,34 Pkt., Merkur 4,59 Pkt.) und Flavour (Billa 4,58 Pkt., Merkur: 4,50 Pkt.) nach frischen Tomaten ähnlich ausgeprägt wie beim Spar Produkt. Der Geruch (Billa: 6,72 Pkt., Merkur: 6,46 Pkt.) und Flavour (Billa: 6,69 Pkt., Merkur: 6,83 Pkt.) nach verarbeiteten Tomaten war gar etwas intensiver als im Testsieger-Ketchup. Jedoch schmeckten die Produkte von Billa und Merkur Immer gut etwas saurer (Billa: 6,88 Pkt., Merkur: 6,74 Pkt.) und weniger süß (Billa: 5,14 Pkt., Merkur: 5,22 Pkt.).

Das Ketchup von Kania aus dem Hause Lidl belegte mit einem Gesamteindruck von 7,62 Punkten den vierten Platz. Geruch und Flavour nach frischen (Geruch: 4,54 Pkt., Flavour: 4,45 Pkt.) und verarbeiteten (Geruch: 6,15 Pkt., Flavour: 6,33 Pkt.) Tomaten bewegten sich im mittleren Bereich. Jedoch wies das Kania Tomatenketchup eine vergleichsweise geringe Säure (6,46 Pkt.) und Süße (5,04 Pkt.) sowie eine eher dünnflüssige Konsistenz (Viskosität: 5,84 Pkt.) auf.

Ganz anders präsentierte sich das Lomée Ketchup aus dem Hause Hofer, das mit einem Gesamteindruck von 7,13 Punkten den fünften Platz belegte. Im Gegensatz zum dünnflüssigeren und wenig sauren Kania Ketchup wies das Lomée Ketchup die dickflüssigste Konsistenz (Viskosität: 7,65 Pkt.) und den sauersten Geschmack (7,15 Pkt.) auf. Gleichzeitig war auch die Salzigkeit stark ausgeprägt (6,24 Pkt.), die Süße hingegen eher gering (4,56 Pkt.). Geruch und Flavour nach frischen (Geruch: 4,35 Pkt., Flavour: 4,59 Pkt.) und verarbeiteten (Geruch: 6,40 Pkt., Flavour: 6,21 Pkt.) Tomaten lagen jedoch ähnlich wie bei Kania im mittleren Bereich.

Auf dem überraschenden sechsten Platz landete im Test das Produkt vom Marktführer Felix mit einem Gesamteindruck von 5,91 Punkten. Den letzten Platz belegte mit nur geringem Abstand zu Felix das clever Ketchup (5,78 Pkt.). Beide Produkte wiesen einen vergleichsweise geringen Geruch (Felix: 4,22 Pkt., clever: 4,11 Pkt.) und Flavour (Felix: 4,17 Pkt., clever: 4,22 Pkt.) nach frischen Tomaten auf. Zudem waren der Geruch und Flavour nach verarbeiteten Tomaten beim Felix Ketchup (Geruch: 5,90 Pkt., Flavour: 5,95 Pkt.) sehr gering ausgeprägt, während das clever Produkt hierbei näher am Rest der Konkurrenz lag (Geruch: 6,37 Pkt., Flavour: 6,25 Pkt.). Das clever Ketchup zeigte jedoch eine vergleichsweise dickflüssige Konsistenz (Viskosität: 7,17 Pkt.) und den am stärksten ausgeprägten Flavour nach Gewürzen (6,19 Pkt.) sowie einen gleichermaßen sehr sauren (7,02 Pkt.) und sehr süßen Geschmack (5,34 Pkt.). Das Tomatenketchup von Felix hingegen wies den geringsten Flavour nach Gewürzen (5,25 Pkt.) und einen weniger sauren (6,72 Pkt.) und süßen (4,91 Pkt.), dafür aber salzigeren (6,10 Pkt.) Geschmack auf.