Test Haselnusscreme: Sensorische Prüfung

Test Haselnusscreme: Sensorische Prüfung

Für viele Kinder wichtigster Bestandteil des Frühstücks – und auch Erwachsenen eine Sünde wert: Haselnuss- bzw Nuss-Nougat-Creme.  Zwar dominiert Nutella als Haselnusscreme-Pionier noch immer das Produkt-Segment, doch mittlerweile hat die Marke von Ferrero durchaus Konkurrenz bekommen. Welche von insgesamt acht in Österreich beliebten Haselnusscreme-Marken den höchsten Genuss verspricht, hat die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien nun in Kooperation mit dem Kochmagazin GUSTO und der Universität Wien ermittelt.

 

Dafür wurden folgende Produkte einer sensorischen Prüfung unterzogen:

  • Alnatura Nuss-Nougat
  • Choco nussa: Bio Nuss-Nougat Creme (Lidl)
  • Clever Haselnuss-Creme
  • DM Bio Nuss-Nougat
  • Ja! Natürlich: Bio-Nougatcreme
  • Natur pur: Bio-Haselnuss-Nougat-Crème (Spar)
  • Nutella (Ferrero)
  • Nutoka (Hofer)

Was alle untersuchten Marken eint, ist ein recht hoher Zuckeranteil. Dieser reicht von 47g/100g bei DM Bio Nuss-Nougat bis hin zu 56,3g/100g bei Nutella. Der prozentuale Haselnuss-Gehalt liegt bei den meisten Produkten bei 13%, nur Choca nussa (16%) und Ja! Natürlich (17%) weisen einen geringfügig höheren Nussanteil aus.

Die vom Department für Ernährungswissenschaften der Universität Wien durchgeführte Untersuchung gliedert sich in zwei Teile. In einem ersten Schritt unterzogen sensorisch geschulte Prüfer die Produkte einer Quantitativen Deskriptiven Analyse (QDA nach Stone et al. (1974)). Zunächst wurden 14 produktspezifische Attribute der Kategorie Aussehen, Geruch, Flavour, Geschmack, Mundgefühl & Textur sowie Nachgeschmack inklusive Definitionen festgelegt, anhand derer die Haselnusscreme-Produkte beschrieben werden konnten. Anschließend evaluierten die Prüfer alle Produkte in randomisierter Reihenfolge entsprechend dieser Attribute auf einer Skala von 0 bis 10 (0 = nicht wahrnehmbar – 10 = sehr intensiv) und erstellten für jede untersuchte Marke ein spezifisches sensorisches Produktprofil.

Auf Basis dieser intensiven und systematisierten Auseinandersetzung mit den Haselnusscreme-Sorten nahmen die Prüfer in einem zweiten Schritt eine Gesamtbewertung für jede der untersuchten Marken vor.

Die Prüfung fand im Sensorik-Labor des Departments für Ernährungswissenschaften der Universität Wien statt.

Testsieger-Gesamtwertung: Nutella von Ferrero

Den ersten Platz in der Gesamtwertung belegte Nutella. Dabei scheint das „Geheimnis“ von Nutella in der Kombination der unterschiedlichen sensorischen Komponenten zu liegen – denn im Test wies das Produkt von Ferrero lediglich beim Mundgefühl in puncto Glätte („Smoothness“) und beim Kakao-Geruch die höchsten Ausprägungen auf. Ansonsten zeigte sich das sensorische Profil eher unauffällig: Geschmacklich wurde es zwar als recht süß eingestuft, andere Marken schmeckten jedoch noch süßer. Zwar wurde der Flavour roher und gerösteter Haselnüsse als recht intensiv wahrgenommen, aber auch hier wurden anderen Marken intensivere Ausprägungen zugeschrieben. Bei Gesamteindruck jedoch verwies Nutella die anderen Marken auf die Plätze.

Beste Eigenmarke: DM Bio Nuss-Nougat – vor Nutoka (Hofer) und Choco nussa (Lidl)

Auf den Plätzen zwei bis vier des Gesamt-Rankings und somit als Spitzentrio der Eigenmarken-Wertung behaupteten sich die Haselnusscremes von DM, Hofer und Lidl. Die Unterschiede im Gesamteindruck waren dabei denkbar knapp, so dass am Ende die zweite Nachkomma-Stelle die Entscheidung brachte. Was wiederum nicht verwundert, da auch die sensorischen Profile im Test recht ähnlich waren. Alle drei Marken wurden beispielsweise als nahezu gleich süß im Geschmack eingestuft – und auch beim Flavour nach Haselnuss hielten sich die Unterschiede in der Ausprägung in ganz engen Grenzen.

Auf den weiteren Plätzen folgten die Haselnusscremes von Clever, Ja! Natürlich, Spar und Alnatura.